Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Percha, Igor von

PSEUDONYM FÜR: Igor Sentjurc
BENUTZT PSEUDONYM: Igor Georgew

BIOGRAPHIE:
* 31.1.1927 in Slowenj Gradec/Slowenien/Jugoslawien
+ 27.1.1996, Herrngiersdorf, bei Regensburg


Igor Sentjurcs Vater war Oberlehrer, seine Mutter Kunstpädagogin. Er verließ mit seiner Mutter nach dem Überfall Hitler-Deutschlands auf Jugoslawien das Land und lebte in Österreich. Mit 16 Jahren wurde er eingezogen und als Luftwaffenhelfer in Österreich eingesetzt, anschließend als Soldat in Polen und der Tschechoslowakei.
Im Frühjahr 1945 kam er nach Belgrad zurück und kämpfte auf der Seite der Partisanen in Mazadonien.
Nach Kriegsende war er zunächst als Sportreporter tätig, seit 1948 war er stellvertretender Chefredakteur einer Sportzeitung, seit 1951 Chefredakteuer der Wochenzeitung PP in Llubljana.
1951 begann er "aus Zorn über die heldisch verfärbte Darstellung der Kriegsereignisse in der sogenannten sozialistisch-realistischen Literatur" selbst zu schreiben.

Er geriet jedoch in Oppostion zum amtlich verfügten Kurs und mußte sich der drohenden Verhaftung Ende 1953 durch Flucht entziehen - indem er anlässlich einer Reise nach Österreich nach Deutschland emigrierte, wo er zunächst unter amerikanischen Hausrarrest gestellt wurde.
1954 wurde er schließlich als politischer Flüchtling anerkenannt und fand Arbeit als Journalist bei einer Illustrierten in Stuttgart und begann Romane zu schreiben. Sein Debüt DER TEUFEL BRAUCHT LIEBE erschien schließlich 1956 als Vorabdruck in der Münchner Abendzeitung unter seinem Pseudonym "Igor Georgew"..
Großen Erfolg hatte Igor Sentjurc mit seinem 1960 erschienenen "Roman eines Arztes im Krieg" DER UNSTILLBARE STROM, der unter anderem ins Englische übersetzte wurde und als THE TORRENTS OF WAR in den USA erschien.

Schließlich ließ sich Igor Sentjurc alias Igor von Percha am Starnberger See nieder und arbeitete als freier Schriftsteller. Er schrieb vor allem historische Romane und "Zeitromane", die meist zuerst als Fortsetzungsromane in Illustrierten erschienen.

Über Igor Sentjurc;
Mira Miladinović Zalaznik: Igor Šentjurc (1927-1996), ein Immigrant in die deutsche Sprache, und sein spanischer Roman, in: Estudios filológicos alemanes, Vol. 13 (2007), str. 505-516

Mira Miladinović Zalaznik: „Die Ursachen dessen, was heute geschieht, liegen stets in der Vergangenheit“. --Ein slowenisch-deutscher Autor vor dem Hintergrund des sozialistischen südslawischen Alltags, in:
Erinnerung an Jugoslawien in der deutschsprachigen Literatur, herausgegeben von Kristian Donko und Johann LughoferGeorg, Seite 47-52
http://www.goethe.de/ins/si/pro/10j/publikationen/Jugoslawien-web.pdf

Igor Sentjurc bei LOCUTIO.SI
http://www.locutio.si/avtorji.php?ID=259

Igor Sentjurc bei WIKIPEDIA
http://sl.wikipedia.org/wiki/Igor_%C5%A0entjurc

Igor von Percha bei AVA-Agentur
http://www.ava-international.de/autoren/ivon_percha.php
bei webcite: http://www.webcitation.org/6JqmvDSes

KRIMINALROMANE: (Percha = Pseudonym Igor von Percha)
1956 Igor Georgew: Der Teufel braucht Liebe (AWA-Taschenbuch 29, München)
1957 Igor Sentjurc: Bumerang, Bad Wörishofen : Aktueller Buchverl.
1958 Igor Sentjurc: Gebet für einen Mörder, München: Kindler,
1971 Stammtischbrüder oder Nach Hochkirch verirrt sich ein Fremder nur selten, München: Kindler  HC OA
1972 Igor Sentjurc: Der Teufel braucht Liebe (Heyne 1489) (akt Neuausagabe des Georgew-Romans von 1956)
1983 Igor Sentjurc: Gottes zornige Hand, Meyster Vlg, HC OA
1975 Percha: Vergangen ist der Traum, Bayreuth : Hestia (19?? Bastei 10526)
1988 Igor Sentjurc; Feuer und Schwert, München: Langen-Müller

ANDERE BÜCHER: (Percha = Pseudonym Igor von Percha)
1960 Igor Sentjurc: Der unstillbare Strom (Kriegsroman). München: Kindler
1965 Percha: Christina Maria : Das Geheimnis d. Gräfin von Albassy. Histor. Roman vom Wiener Kaiserhof, München: Lichtenberg  (Zuerst veröff. in: Bunte Illustrierte)
1966 Percha: Christina Maria und der Fürst : Eine Liebesromanze am Wiener Kaiserhof / , München: Lichtenberg
1967 Percha: Christina Maria und die Petersburger Nächte , München: Lichtenberg
1967 Percha: Ein Herz für eine Krone , Bastei Nr 11 (1985 Bastei 10632) (Zuerst veröff. in: Bunte Illustrierte)
1967Igor Sentjurc (mit Hardy Krüger und Dieter Seelmann) Hardys Bordbuch, Belp/Bern : Eikon-Verl.
1968 Percha: Veruschka, München: Kindler   (Bastei-Brokat-Roman ; Nr 75 ) -Hist. Russlandroman- (gek Ausgabe)
1969 Percha: Die grosse Liebe der Christina Maria : Histor. Roman-Trilogie Kompilation: 1. Christina Maria : Das Geheimnis d. Gräfin von Albassy. 2. Christina Maria und der Fürst. 3. Christina Maria und die Petersburger Nächte) München: Lichtenberg
1970 Percha: Charlotta : Gräfin von Potsdam., München: Lichtenberg
1970 Percha: Die rote Prinzessin, Zürich-München-Wien: Juncker (NEA 1972 als Heyne 970)
1973 Percha: Der König soll sterben, München: Süddeutscher Vlg HC
1973 Percha: Der Weg zu Tania, München: Lichtenberg
1975 Percha: Vergangen ist der Traum, Bayreuth: Hestia  (Bastei 10526) (Goldmann 3528)
1976 Percha: Im Auftrag der König, Bayreuth: Hestia, OA
1977 Igor Sentjurc: Wir gehen essen in Jugoslawien, München: ADAC Verlag / München Tomus-Verlag
1977 Percha: Der lächelnde Dämon, Bayreuth: Hestia
1982 Percha: Luka auf langer Reise, München: Lentz
1986 Igor Sentjurc: Biogärteln leicht gemacht, München: Tomus, OA
1986 Der Junge und das Ungeheuer (Jugendbuch) Franz Schneider, OA HC
1991 Igor Sentjurc: Im Sturm : Roman einer schlesischen Familie, München: Langen Müller
1992 Luka auf langer Reise (Hundebuch) Lentz Verlag

1997 Igor Sentjurc: Vaters Land [Nach dem Konzept des Autors und unter Mitarb. von Rolf Ulrici zu Ende geführt von Eva-Marianne Šentjurc], München: Langen-Müller, OA
2005 Igor von Percha: Charlotta, Gräfin von Potsdam (Kompilation, zusammen mit "Die rote Prinzessin" und "Der König soll sterben") Augsburg: Weltbild

1952 E.A: Poe - Propad hiše Usher in druge zgodbe, Ljubljana : Polet,  trans Igor Sentjurc und Zoran Jerin <The fall of the house of Usher, slowenisch>
2001 (mit Dušan Voglar; Peter Vodopivec) Očetova dežela <Das Land der Väter> , Ljubljana : Mladinska knjiga,


FERNSEHEN
1965 DAS KRIMINALMUSEUM-Der Brief (Serienepisode, 60 Min, ZDF) (Drehbuch: Bruno Hampel und Igor Sentjurc, Regie: Jürgen Goslar) EA 23.2.1965 ZDF   (Season 3, Episode 1)

FILM
1960 Bumerang (Boomerang) (BRD, 92 Min, Farbe) (Drehbuch: Herbert Reinecker nach dem gleichnamigen Roman von Igor Sentjurc, Regie: Alfred Weidenmann) EA 14 January 1960 (West Germany)

SONSTIGES
1959 Prière pour un meurtrier, Paris : Julliard, trans Edith Vincent <Gebet fuer einen Mörder, franz>
1959 Percha: Prayer for an assassin, New York:Longmans, trans Cornelia Schaeffer.<Gebet für einen Mörder, eng>
1960 Boemerang, Kaapstad : Human & Rousseau <Bumerang, afrikaans>
1962 L'Offensive, Paris: Denoel, trans by Henri Thies <Der unstillbare Strom, franz>
1963 Thou shalt not kill, London: Costable, trans. by Eric Mosbacher.
1963 Oración por un asesino. Santiago de Chile: Zig-Zag. trans Hernan del Solar <Gebet für einen Mörder, span>
1963 The Torrents of War, New York: Bantam, trans. by Eric Mosbacher. <Der unstillbare Strom, eng>   U.S. edition contains minor additions and restorations by Elsie Stern of certain passages omitted from the basic translation.
1965 The Torrents of War, London: Transworld Publishers, trans. by Eric Mosbacher. <Der unstillbare Strom, eng>
1965 En strøm som ej standser, Kopenhagen:Forlaget Fremad trans  Mogens Boisen. <Der unstillbare Strom, dän>
1987 Pierre le Monstre, Aartselaar ; [Louvres] : Chantecler, <Der Junge und das Ungeheuer, franz>

Last update 24.7.2010






H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de