Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Pfaus, Walter G
BIOGRAPHIE: * 1943

Walter G. Pfaus ist gelernter Einzelhandelskaufmann und betrieb 14 Jahre eine Buchhandlung im oberschwäbischen Schelkingen. Bereits zu dieser Zeit schrieb er nebenbei eine stattliche Anzahl von Kurzkrimis für Publikumszeitschriften und eine Vielzahl von Theaterstücken. Später arbeitete er als freier Autor mit dem Schwerprunkt Theater.

Mit DAS IDEALE MÖRDERPAAR veröffentlichte er 1977 seinen ersten Kriminalroman, dem elf weitere Titel folgten. Mit seinem Manuskript DER TEUFEL HAT DIE HAND IM SPIEL errang er im Manuskript-Wettbewerb um den "Jerry Cotton Preis 1980" den dritten Platz. 1988 verkaufte er schließlich seine Buchhandlung und pachtete eine Gaststätte. In seiner schriftstellerischen Tätigkeit verlegte er sich auf Bühnenstücke.

Sein Werk umfasst (Stand 2010) mehr als 300 Kurzkrimis und Kurzgeschichten in rund 20 Zeitungen und Zeitschriften, 13 Kriminalromane, über 100 abendfüllende Theaterstücke sowie über 90 Einakter.

Über Walter G. Pfaus:
Zur Person: Ein Schriftsteller in Blaubeuren, Südwestpresse 24.12.2009 
http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/ZUR-PERSON-Ein-Schriftsteller-in-Blaubeuren;art4299,291776
bei archive.is  https://archive.is/D87nH: 

Petra Laible; Das Leben ist ernst genug, Südwestpresse 24.12.2009 bei archive.is: https://archive.is/bCZ4q

"Blinder Hass". Kurzkrimi von Walter G. Pfaus bei jokers
http://www.jokers-downloads.de/gratis-downloads/walter-g-pfaus....170.8007511/

Walter G. Pfaus beim Wilhelm-Köhler-Verlag
http://www.wilhelm-koehler-verlag.de/walter_g_pfaus.html

Walter G. Pfaus bei der "Vertriebsstelle..."
http://www.vvb.de/autoren/P/8110/reportAutor

Walter G. Pfaus beim deutschen Theaterverlag
http://www.dtver.de/de/author/details/index/id/450




KRIMINALROMANE:
1977 Das ideale Mörderpaar (Bastei 36002) OA
1979 Liebe ist auch ein Gift (Bastei 36027) OA
1981 Blindekuh (Bastei 36052) OA
1981 Der Teufel hat die Hand im Spiel (Bastei  36046) OA
1982 Das Ende einer Musterfrau (Bastei 36057)OA
1983 Das letzte Hemd hat viele Taschen (Droemer Knaur 4945) OA
1984 Leiche auf Abwegen (Droemer Knaur 4953) OA
1985 Denkzettel für Julia (Bastei 37040) OA
1986 Kleinstadtklüngel (Bastei Lübbe 19501) OA
1986 Tote mit Lebenswandel (Bastei Lübbe  37046) OA
1994 Die Kleinen hängt man (Bastei Lübbe 19590) OA
1995 Die Ulmer Erbschaft (Bastei Lübbe 19599) OA
2008 Tödliche Machenschaften, Emons, OA
2009 Wer andern eine Grube gäbt (20 Kurzkrimis), Norderstedt : Books on Demand
2013 Kindstod, Tübingen: Silberburg, OA


SONSTIGES: (Theaterstücke)
A turbulentes Wochenend`  Spieldauer ca.  120  Minuten
Ab heute sind wir pleite!  Spieldauer ca.  120  Minuten
Alter schützt vor Liebe ned (bayer.)  Spieldauer ca.  120  Minuten
Aphrodites Zimmer  Spieldauer ca.  90  Minuten
Bäumchen wechsle dichSpieldauer ca.  90  Minuten
Chaos hoch drei  Spieldauer ca.  90  Minuten
Der 75. Geburtstag (bayer.)  Spieldauer ca.  100  Minuten
Da Schnecknprofessor (bayer.) Spieldauer ca.  100  Minuten
Das gestörte Schäferstündchen  Spieldauer ca.  120  Minuten
Der Held des Tages  Spieldauer ca.  100  Minuten
Der Papa wird's schon richten  Spieldauer ca.  120  Minuten
Der Schneckenprofessor  Spieldauer ca.  120  Minuten
Der Zweck heiligt die Mittel  Spieldauer ca.  90  Minuten
Diamantenroulett, Kriminalposse von Walter G. Pfaus.  Spieldauer ca.  120  Minuten
Die Leiche im Schrank  Spieldauer ca.  90  Minuten
Die totalen Chaoten  Spieldauer ca.  120  Minuten
Ehelust - Ehefrust oder Wer hat hier die Hosen an?  Spieldauer ca.  90  Minuten
Ein Ekel wird kuriert  Spieldauer ca.  100  Minuten
Ein turbulentes Wochenende  Spieldauer abendfüllend
Ein turbulentes Wochenende  Spieldauer ca.  120  Minuten
Einfach dumm gelaufen!  Spieldauer ca.  120  Minuten
Erstens kommt es anders ...  Spieldauer ca.  90  Minuten
Fernsehpause  Spieldauer ca.  15  Minuten
Hochwürden auf der Flucht  Spieldauer ca.  120  Minuten
Hugos Heldentat  Spieldauer ca.  90  Minuten
Keine Ruhe in der Truhe  Spieldauer ca.  90  Minuten
Opa kann`s nicht lassen Spieldauer ca.  90  Minuten
Opas Geburtstag  Spieldauer ca.  15  Minuten
So ein Theater  Spieldauer ca.  100  Minuten
Strohwitwer haben es schwer  Spieldauer ca.  120  Minuten
Turbulenzen im Dreimädelhaus  Spieldauer ca.  120  Minuten
Um Haus und Moscht Spieldauer ca.  120  Minuten
Um Haus und Most  Spieldauer ca.  120  Minuten
Unschuldig geschieden  Spieldauer ca.  120  Minuten
Urlaub zu dritt  Spieldauer ca.  20  Minuten
Urlaubsstimmung  Spieldauer ca.  15  Minuten
Volksmusik gegen Beethoven
Wohin mit der Leiche? Wohin mit der Leiche? Kriminalschwank Spieldauer ca.  90  Minuten
Zwei unverbesserliche Schlitzohren,  Spieldauer ca.  120  Minuten
Anja behält die Nerven
Ansage für einen Theterabend  Spieldauer ca.  10  Minuten
Auf ein Tässchen Kaffee  Spieldauer ca.  15  Minuten
Das Klassentreffen  Spieldauer ca.  15  Minuten
Der 75. Geburtstag  Spieldauer ca.  45  Minuten
Der Ball ist rund  Spieldauer ca.  10  Minuten
Der Bumerang  Spieldauer ca.  15  Minuten
Der neue NachbarSpieldauer ca.  15  Minuten
Die Einladung  Spieldauer ca.  30  Minuten
Die Nachhilfestunde  Spieldauer ca.  30  Minuten
Die Theaterprobe  Spieldauer ca.  20  Minuten
Die Trauzeugen  Spieldauer ca.  15  Minuten
Eine Bank für zwei Spieldauer ca.  15  Minuten
Eine brenzlige Situation Spieldauer ca.  15  Minuten
Familienzwist Spieldauer ca.  15  Minuten
Frohe Weihnachten!  Spieldauer ca.  15  Minuten
Kennen Sie Sokrates?  Spieldauer ca.  15  Minuten
Nur keinen Wurstsalat! Spieldauer ca.  15  Minuten
Schlagkräftige Argumente  Spieldauer ca.  25  Minuten
Silberne Hochzeit  Spieldauer ca.  20  Minuten
Silberne Hochzeitsnacht  Spieldauer ca.  15  Minuten
Wir proben Wilhelm Tell  Spieldauer ca.  20  Minuten
2003 CHIEMGAUER VOLKSTHEATER:  Sparmaßnahmen (Lustspiel) TV-Aufzeichnung, BR,  Inszenierung: Bernd Helfrich,   Fernsehregie: Thomas Kornmayer EA 30.5.2003 BR



Fernsehen.
(in der Regel Fernsehinszenierungen/Aufzeichnungen der Theaterstücke)
1999 Diverse Sketche Vorabendprogramm   SWR Fernsehen 1999
1999 Ab heut wird g’spart (Original:  Sparmaßnahmen)  Komödie im Marquardt  Stuttgart  SWR Fernsehen1999
1999 Lauter Lugabeidl (Original: Lügen über Lügen)S’Boulevärle Stuttgart    SWR Fernsehen 1997
2000 Der Entenkrieg Chiemgauer Volkstheater   Bayrischer Rundfunk   2000
2002 Der geliehene Opa Chiemgauer Volkstheater   Bayrischer Rundfunk   2002
2003 Bürgermeister in Nöten Chiemgauer Volkstheater   Bayrischer Rundfunk   2003
2003 2003 CHIEMGAUER VOLKSTHEATER:  Sparmaßnahmen (Lustspiel) TV-Aufzeichnung, BR, I Inszenierung: Bernd Helfrich,   Fernsehregie: Thomas Kornmayer EA 30.5.2003 BR
2004  Stress im Polizeirevier Chiemgauer Volkstheater   Bayrischer Rundfunk   2004
2005 Für’n Papa a Frau  (Durchgeknallt) Chiemgauer Volkstheater   Bayrischer Rundfunk   2005
2008 Hugos Heldentat Chiemgauer Volkstheater   Bayrischer Rundfunk   2008
2009 Wo Rauch ist, ist auch Feuer Chiemgauer Volkstheater,  Bayrischer Rundfunk  2009
2009 Ein unvergesslicher Wahlkampf Chiemgauer Volkstheater   Bayrischer Rundfunk   2009




Kriminalstories (cirka 1970 bis 1985, Auswahl)
1975 Der Brief des Mörders, in: Das neue Blatt, Hamburg
1975 Warum musste Sylvia sterben? in: Das neue Blatt, Hamburg, Heft 35/75
1975 Das Drama auf dem Campingplatz, in: Das neue Blatt, Hemburg, Heft 21/75
1975 Mord aus dem Jenseits, in: Das neue Blatt, Hamburg, Heft 22/75

1978 Ihr letzter Gast war der Mörder, in: das neue Blatt, Hamburg. Heft 17/1978
1978 Spiel mit dem Feuer, in: das neue Blatt, Hamburg, Heft 34/1978
1978 Mord im Nebel, in: Das neue Blatt, Hamburg
1978 Der Tod der scönen helena, in: Das neue Blatt, Hamburg, Heft 33/78
1978 Junge Mädchen sind kein Freiwild, in: Das neue Blatt, Hamburg
1978 Das Ende eines reichen Mannes, in: Das neue Blatt, Hamburg
1978 Das Mädchen, das mit den Männern spielte, in: Das neue Blatt, Hamburg, Heft 40/78
1979 Schöne Mädchen leben gefährlich, in: Das neue Blatt, Hamburg, Heft 21/79
1979 Todesurteil für einen Frauenverächter, in: Das neue Blatt, Hamburg
1979 Die tödliche Party, in: Das neue Blatt, Hamburg
1979 Hat Susi gelogen, um ihren Kopf zu retten, in: das neue Blatt, Hamburg
1979 Sie waren alle scharf auf das große geld, in: Das neue Blatt, Hamburg
1979 Mord im Zirkus, in: Das neue Blatt, Hamburg

1980 Finger weg von Ehemännern, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Nach dem fünften Kognak kam der Tod, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Ein dummer Fehler überführte den Täter, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Mord auf dem Bauenrhof, in: das neue Blatt, Hamburg
1980 Keiner kannte das Geheimnis der schönen Helena, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Das einsame Ende der reichen tante, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Hawaiiklänge für einen Toten, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Tödliches Spiel mit der Liebe, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Der Tod des Rennfahrers, in: Das neue Blatt, Hamburg
1980 Tod eines Haustyrannen, in: Das neue Blatt, Hamburg

1981 Die Stunde der Rache, in: Das neue Blatt, Hamburg
1981 Tödliches Drama in den bergen, in: das neue Blatt, Hamburg
1981 Die schöne Witwe und der Unbekannte, in: das neue Blatt, Hamburg
1981 Ohne Glück ist man als Doppelgänger verloren, in: Sieben Tage, Baden-Baden
1981 Gefangen in der eigenen Falle, in: Das neue Blatt, Hamburg
1981 Kein Mädchen für die Liebe, in: Das neue Blatt, Hamburg
1981 Der Tod eines Malers, in: bella, Hamburg
1981 Das tödliche Testament, in: bella, Hamburg
1981 Mord auf dem Maskenball, in: Das neue Blatt, Hamburg
1981 Ändere nie dein Testament, in: Das neue Blatt, Hamburg

1982 Der Tod eines Biedermannes, in: Das neue Blatt, Hamburg
1982 Das Mädchen und der Ausbrecher, in: Das neue Blatt, Hamburg
1982 Eine Frau mit guten Nerven, in: Das neue Blatt, Hamburg
1982 Wer zuesrt kommt, in: Sieben Tage, Baden-Baden
1982 Mord zahlt sich nicht aus, in: bella, Hamburg
1982 Mord im Nebel, in: bella, Hamburg
1982 Die Frau im Luxuswagen war eine falle, in: das neue Blatt, Hamburg
1982 Verbotene Liebe ist gefährlich, in: bella, Hamburg
1982 Tante Mathilde sorgt für Überraschungen, in: Das neue Blatt, Hamburg
1982 Todesgefahr für Angela, in: Das neue Blatt, Hamburg
1982 Eine kaltblütoge Frau, in: das neue Blatt, Hamburg
1982 Zwei Gräber für Helen, in: Das neue Blatt, Hamburg

1983 Alibi mit einem Schönheitsfehler, in: Das neue Blatt, Hamburg
1983 Rache prickelt wie Champagner, in: bella, Hamburg
1983 Tod auf dem Campingplatz, in: Das neue Blatt, Hamburg
1983 Mit dem letzten Gast kam der Tod, in: Das neue Blatt, Hamburg
1983 Tödliche Feindschaft, in: Das neue Blatt, hamburg
1983 Mord am Waldsee, in: Das neue Blatt, Hamburg
1983 Das jähe Ende eines Playboy, in: Das neue Blatt. Hamburg

1984 Ein feuchtes Grab für Elvira, in: Das neue Blatt, Hamburg
1984 Margits letztes Opfer, in: Das neue Blatt, Hamburg
1984 Die geplatzte Verlobungsfeier, in: Das neue Blatt, Hamburg
1984 Ein gutes Geschäft, in: die 2, München
1984 Die geschundene Frau, in: das neue Blatt, Hamburg
1984 Tödliches Rendezvous, in: Wochenend, Hamburg
1984 Tante Mathildes letztes Wille, in: Echo der Frau, Düsseldorf
1984 Eine Frau zuviel, in: Das neue Blatt, Hamburg
1984 Die Rache einer Toten, in: das neue Blat, Hamburg
1984 Von Mord war keine Rede, in: Wochenend, Hamburg
1984 Die Früchte in Nachbars Garten. in: Echo der Frau, Düsseldorf
1984 Der Tod der alten Dame, in: das neue Blatt, Hamburg
1984 Ein Toter wird gerächt, in: Wochenend, Hamburg

1985 Wilma hat ein kluges Köpfchen, in: Das neue Blatt, Hamburg
1985 Tod eines Tyrannen, in: Echo der Frau. Düsseldorf
1985 Ein verrätersicher Brief, in: Wochenend, Hamburg
1985 Mörder brauchen starke Nerven, in: Wochenend, Hamburg
1985 Tod in der Waldgaststätte, in: Echo der Frau, Düsseldorf
1985 Der Tote am See, in: TV Hören und Sehen, Hamburg
1985 Anruf aus dem Jenseits, in: bella, Hamburg
1985 Ein Kommissar ist misstrauisch, in: Das neue Blatt, Hamburg
1985 Gefährliche Liebesbriefe, in: Echo der Frau, Düsseldorf
1985 Keine Gnade für den Playboy, in: Wochenend, Hamburg
1985 Die Frau, die zweimal sterben musste, in: Wochenend, Hamburg
1985 Eine Schnapszahl zuviel, in: bella, Hamburg

1986 Ihre letzte Party, in: bella: Hamburg
1986 Sport ist Mord, in; bella, Hamburg
1986 Die Rache eines Mädchens, in: Das neue Blatt, Hamburg
Carmen hat Todesangst, in: Wochenend, Hamburg
Mord lohnt sich nicht, in: Wochenend, Hamburg
Filmvertrag für eine Tote, in: TV Hören und Sehen, Hamburg
Der große Bluff, in: Wochenend, Hamburg
Ein Spiel mit Leichen, in: Wochenend, Hamburg
Ein teuflischer Plan, in: die 2, München
Eine Frau mit Nerven aus Stahl,.in: TV Hören und Sehen, Hamburg
Seine letzte Chance, in: Echo der Frau, Düsseldorf
Ein Playboy lebt gefährlich. in: TV Hören und Sehen
Der Stümper, in: die aktuelle, München
Alter schützt vor Torheit nicht. in: Freizeit Revue, Offenburg
Die Rechnung ging nicht auf, in: das neue, Hamburg
Ein Mann hat nichts zu verlieren, in: Neue Revue, Hamburg
Nur der See war zeuge, in: Wochenend, Hamburg
Der Mann, der zweimal starb, in: Sieben Tage, Baden-Baden
Kopfgeld, in: Wochenend, Hamburg
Die Stimme aus dem Jenseits, in: Wochenend, Hamburg
Mörder dürfen eitel sein, in: Neue Revue, Hamburg
Irene lebt gefährlich, in: Wochenend, Hamburg
Anruf aus dem Jenseits, in: Wochenend, Hamburg
Hawaiimusik für einen Toten, in: die2, München
Wenn Paul nicht geschossen hätte, in: Wochenend, Hamburg
Der Killer kam nach Ladenschluss, in: TV Hören und Sehen, Hamburg
Ein todsicheres Alibi, in: Wochenend, Hamburg
Der Tod wartet schon, in: Wochenend, Hamburg
Das letzte Sonnenbad der schönen Helga, in: Wochenend, Hamburg
Die Stimme am Telefon, in: Das goldenen  Blatt, Bergisch-Gladbach
Tod in der Sonne, in: Echo der Frau, Düsseldorf
Alibi für einen Mord, in: Das goldene Blatt, Bergisch-Gladbach
Tödlicher Hass, in: Echo der Frau, Düsseldorf
Blinde Kuh, in: Echo der Frau, Düsseldorf
Ein Foto entschied, in: Echo der Frau, Düsseldorf
Pamela macht alles falsch, in: TV Hören und Sehen, Hamburg
Mord nach Drehbuch, in: Wochenend, Hamburg
Verhängnisvolles Wiedersehen, in: Freizeit Revue, Offenburg
Quelle für Kurzkrimis: Archiv krimilexikon.de

Kurzkrimis in "Kurz-Krimis", Bastei-Verlag 1986/87 Krimianthologien im Romanheftformat
Quelle: http://www.romanhefte-info.de/d_weitere_kurzkrimis.htm   https://archive.is/Tc3qr
Heft 3 Das Scheusal
Heft 4
Eitelkeit als Lebensretter
Heft 5
Im Angesicht des Todes
Heft 7
Tödliche Liebschaft
Heft 8
Die ungeliebte Leiche
Heft 9
Auf Messers Schneide
Heft 10
Anruf aus dem Jenseits
Heft 11
Nachbarhilfe
Heft 16 Eine blutige Rechnung
Heft 18 Witwe werden ist nicht leicht
Heft 21
Na dann Prost!
Heft 22
Ändere nie dein Testament
Heft 23
Die Handwerker
Heft 24
Die schöne tote Helena


Homepage von Walter G.Pfaus
------------
http://www.walter-g-pfaus.de
------------

*** E N D E ***

last update 5.3.2008
last update 8.10.2008
last update 22.11.2010
last update: 29.4.2015
H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de