Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Schweiger Wolfgang

BIOGRAPHIE: * 20. 11. 1951 in Traunstein/Obb

Nach einer kaufmännischen Ausbildung machte Wolfgang Schweiger das Fachabitur und studierte unter anderem Betriebswirtschaftslehre und Sozialpädagogik, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben zuwandte.
Wolfgang Schweiger veröffentlichte 1984 seinen ersten Kriminalroman DURCH DIE NACHT, nachdem sich für den ursprünglich als Drehbuch ausgearbeiteten Stoff kein Produzent interessierte. Es folgten eine Reihe weiterer Romane und Fernsehdrehbücher - zunächst für die ARD-Serie DER FAHNDER, später für die ZDF-Produktion SOKO 5113.

Schweigers Romane sind in der Regel Männergeschichten, die das Thema der Freundschaft und des Überlebens in der Tradition der amerikanischen Western behandeln. Vielfach in der Unterwelt oder als Konfrontation zwischen Polizei und Gangstertum angesiedelt agieren seine Männer als verlorene Helden.
1999 führte Schweiger mit KEIN JOB FÜR EINE DAME die Münchner Privatdetektivin "Claudia Caspary" in die deutsche Krimi-Szene ein, 2008 begann er mit DER HÖCHSTE PREIS eine Reihe von "Chiemgau-Krimis", in deren Mittelpunkt die beiden Kommissar   stehen.

In einem Interview erklärte Wolfgang Schweiger zu seiner Arbeit:
FRAGE (...) Vielfach spielen Ihre Geschichten in der Unterwelt. Was reizt Sie daran?
SCHWEIGER: Für mich gibt das am meisten her. Autoren, die was Nettes schreiben, gibt es doch genügend. Einen Liebesroman könnte ich niemals schreiben.
CN: Mit einem glücklichen Ende brauchen Ihre Leser wohl nicht zu rechnen…
SCHWEIGER: Ich verweigere mich einem Happyend. Am Ende ist es bei mir immer schlimmer als am Anfang. Im besten Fall kommt die Hauptfigur mit dem Leben davon. Irgendjemand - ich weiß nicht mehr genau wer - meinte mal: «Eine Geschichte mit Happyend ist eine Geschichte, die nicht zu Ende gedacht ist». Das habe ich verinnerlicht.
CN: Die meisten aber hoffen doch auf einen glücklichen Ausgang…
SCHWEIGER: Ja, das ist in der Tat so. Ich glaube, das ist auch der Grund dafür, warum es noch keines meiner 14 Bücher in die Bestseller-Listen geschafft hat. Die Leute wollen Helden, die eindeutig auf der guten Seite stehen. Meine Figuren sind anders, sie müssen sich ihre Sympathien erst erarbeiten.
Quelle:
Schwaiger, Sandra: Kein Arbeitstag ohne Mord, Betrug und Korruption - Krimi-Autor Wolfgang Schweiger aus Traunstein taucht täglich in die «Unterwelt» ein, Rosenheimer Nachrichten 28.11.2006

http://www.rosenheimer-nachrichten.de/zet_report_373_10604.html

Kriminalakte über Wolfgang Schweiger
http://kriminalakte.wordpress.com/2008/05/16/schweiger-ist-zuruck/

Wolfgang Schweiger bei WIKIPEDIA
http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Schweiger



KRIMINALROMANE:
1984 Durch die Nacht (Heyne 2111) OA
1985 Schatten der Gewalt (Heyne 2144) OA  (siehe auch: 1991 "Eine Sache unter Freunden")
1986 Wall City (Heyne 2153) OA
1987 Der Fahnder - Drei neue Fälle zur Fernsehserie (Bastei 13090) OA
1987 Auf gefährlichem Boden (Heyne 2212)OA
1988 Mit leeren Händen (Heyne 2232) OA
1989 Indianerland (Heyne 2278) OA
1990 Ein neues Gesicht in der Hölle (Heyne 2307) OA
1991 Eine Sache unter Freunden (Haffmans TB 117)  (Neuausgabe von 1985 "Schatten der Gewalt")
1992 Spiel der Verlierer, Haffmans TB
1992 Abschied in der Nacht, Haffmans TB 1172 OA
1994 Mit reinem Herzen (Ha/Heyne 96) OA
1999 Kein Job für eine Dame, Haffmans Kriminalroman 117 OA
2008 Der höchste Preis, Pendragon, OA
2009 Kein Ort für eine Leiche Pendragon, OA
2010 Gefährlicher Grenzverkehr, Pendragon, OA
2012 Draußen lauert der Tod, Bielefeld: Pendragon, OA
2014 Duell am Chiemsee, Bielefeld: Pendragon, OA



ANDERE BÜCHER:
1991 Der Polizeifilm, Sachbuch, (Heyne Filmbibliothek Nr 121) OA


FERNSEHEN:
1988 DER FAHNDER-Kollegentausch (Serienepisode, Bavaria für WWF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Peter Adam, Regie: Peter Adam) EA 08.02.1988
1988 DER FAHNDER - Alleingang (Serienepisode, Bavaria für WWF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Peter Adam, Regie:Peter Adam) EA 11.04.1988
1990 SOKO 5113 - Die Qualität des Verräters (Serienepisode, ELAN Film für ZDF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Kai Borsche) EA 05.11.1990
1990 SOKO 5113 - Die Vergangenheit kennt kein Ende (Serienepisode, ELAN Film für ZDF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Kai Borsche) EA 26.11.1990

1991 SOKO 5113 - Rückkehr an einen fremden Ort (Serienepisode, ELAN Film für ZDF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie:Thomas Nikel)  EA 07.01.1991
1992 SOKO 5113 - Feuer im Herz (Serienepisode,  ZDF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Kai Borsche)  EA 15.10.1992
1992 SOKO 5113 - Eine Sache unter Freunden (Serienepisode,  ZDF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Kai Borsche)  EA 12.11.1992
1992 SOKO 5113 - Das Wort eines Bullen (Serienepisode,  ZDF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Kai Borsche)  EA 19.11.1992

1993 BLANK MEIER JENSEN - Polizeikrieg (Serienepisode, WWF, 45 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Peter Fratzscher, Michael Mackenroth) EA 21.1.1993
1994 SOKO 5113 - Der Mörder in mir (Serienepisode,  ZDF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Thomas Nikel)  EA 06.01.1994
1995 DER FAHNDER - Familienbande (Serienepisode, Bavaria für WWF, 50 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie:xx)  <Episode lässt sich nicht identifizieren>

1996 SOKO 5113 - Stahlmann (Serienepisode, ZDF, 45 Min) (Drehbuch: Franz Xaver Wendleder, Jochen Wedegärtner, Wolfgang Schweiger, Regie: Thomas Nikel) EA 29.5.1996 ZDF

1996 SOKO 5113 - Der Zeuge (Serienepisode,  ZDF, 45 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Jobst Oetzmann)  EA 05.06.1996

1997 SOKO 5113 - Letzte Hilfe (Serienepisode, ZDF, 45 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Thomas Nikel) EA 26.02.1997

1997 SOKO 5113 - Spiel mit dem Feuer (Serienepisode, ZDF, 45 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Udo Witte) EA 05.03.1997 ZDF

1997 SOKO 5113 - Verraten und verkauft (Serienepisode, ZDF, 45 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Jürgen Bretzinger) EA 19.11.1997 ZDF/ WH  9.12.1998 ZDF

1997 SOKO 5113 - Schatten der Vergangenheit (Serienepisode, ZDF, 45 Min) (Drehbuch: Wolfgang Schweiger, Regie: Michael Zens) EA17.12.1997/WH 5.5.1999



SONSTIGES:
Etliche Kurzgeschichten in Heyne-Krimi-Jahresbänden
Rezensionen und Aufsätze in "underground" Reiher-Verlag

Über Wolfgang Schweiger:
Sandra Schwaiger: Kein Arbeitstag ohne Mord, Betrug und Korruption,  Rosenheimer Nachrichten, 28.11.2006
http://www.rosenheimer-nachrichten.de/zet_report_373_10604.html

Homepage von Wolfgang Schweiger
----
http://www.wolfgangschweiger.de
----

Achtung Doppelgänger:
Der Krimiautor Wolfgang Schweiger ist nicht identisch mit dem Kommunikationswissenschaftler Dr. Wolfgang Schweiger, geb 1968,

update: 1.9.1999
last update 23.3.2005
last update 28.11.2006
last update 31.8.2008
last update 14.7.2010
last update 23.3.2012

*** E N D E ***


H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de