Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Stargaard, H(erbert) G(abriel)

Eigentlich: Herbert Richard Schnabel

H.G. Stargaard: Maria Machado BENUTZTE PSEUDONYME: Petra Sander, Hanny Steiner, Henri Breton, Gabriel Bretone, Ferdinand Caroll, James Barrick, Rosy Gayl. Jimmy Stone
 
BIOGRAPHIE:
* 11.6.1910 Großpostwitz/Bautzen
+ 7.4. 1982 Berlin

H.G. Stargaard besuchte ein humanistisches Gymnasium und studierte in Berlin und München. Er arbeitete als Schriftsteller und Journalist. Von 1933 bis 1938 war er mit Publikationsverbot belegt, nach einigen Angaben war er im KZ Hohnstein inhaftiert.

Nach einer ganzen Reihe von Theaterveröffentlichungen in der Vorkriegszeit war er später als Autor von Romanheften und zuetzt als Verfasser von Romanen für den Verlag eines Erotik-Versenders tätig.

Quelle für biographische Daten und Pseudonyme:
Kurschner's Almanac of German Literature 2000, K.G. Saur





KRIMINALROMANE:
1952 Affaire Dortmoor (sic!) , F. Mardicke (Romanheft Erdball-Romane ; Bd. 91)
1953 Tod durch fremde Hand, Aufwärts-Verlag, Aufwärts-Roman 343
1954 Zwei Männer um Manuela, Darmstadt: Marken /Rastatt: Pabel (Romanheft Erdball-Romane ; Bd. 208)
1954 Das Geheimnis von Bettington, Darmstadt: Marken /Rastatt: Pabel (Romanheft Erdball-Romane ; Bd. 230)
1956 Der Mann mit der Keule, Marken-Verlag (Romanheft Kriminal-Erdball-Romane ; Bd. 380 )
1965 Das Gespensterschloss v. Cornwall, Marken-Verlag (Romanheft Scherzo ; 30 )
1967 Geheimnis im Totenmoor, Crime - Der gute Kriminalroman Band 40, Koblenz: Rhenania Dr.- und Verl.-Ges.
1968 crime: Wer war der Täter?, Band 45, Koblenz: Rhenania Druck u. Verlags-Ges.

SONSTIGE BÜCHER:
(unter Herbert G. Stargaard, bzw auch Herbert Gabriel Stargaard und Gabriel Stargaard)

1941 Der singende Sand: unter dem Gluthauch der Sahara, Braunschweig: Wenzel
1941Weg einer Königin: das Leben der Christine Wasa Braunschweig: Vieweg
1947 Die letzte Nacht, Berlin: Gebr Weiss
1952 Die rote Katze, Aufwärts-Verlag, Aufwärts-Roman 319
1952 Ich tanze nur für dich, Manuel, Hamburg: F. Mardicke (Romanheft Lore-Romane ; Bd. 169)
1953 Der dunkle Weg, Berlin: Evangelische Verlagsanstalt, 1953
1953 Schwarze Augen - Roman einer Liebe, Marken-Verlag Lore-Romane ; Bd. 229
1955 Chalil: Blume der Wüste, München: J. Berg
1955 Maria Machado, München: J. Berg
1955 Güldensee: Drei Frauen um Ramon, Band 90. Hamburg: Mardicke (Romanheft)
1956 Fluss ohne Brücke, Erzählung, Christliches Verlagshaus,
1958 Schwarze Augen, München: Berg
1958 Floria Tosca, Rudolstadt: Greifenverlag
Klappentext: "Die junge römische Sängerin Floria Tosca feiert in Paris Triumpf auf Triumpf. Aber die heitere Welt der Kunst existiert nicht unabhängig von den großen Ereignissen des ausgehenden 18. Jahrhunderts, und so wird auch Floria in den Strudel politischer Kämpfe gerissen."
1959 Mit dem Herzen einer Frau (Arztroman), Hönne Verlag
1959 Landung zwischen Sand und Sternen, München: AWA Verlag
1959 Die Nacht im Taifun, München: AWA Verlag
1965 Meereswellen und erste Liebe, Muttenz ; Basel : Hochuli , Roman-Quelle ; Nr 2486
1970 Rosy Gayl: Sklavin der Lust, Flensburg: Stephenson
1970 Jimmy Stone: beach boy, Flensburg: Stephenson
1971 James Barrick: Das Sex-Sanatorium, Flensburg: Carl Stephenson
1972 Petra Sander: Ein Arzt zwischen zwei Frauen [Jeanette u. Narzisse kämpfen um die Liebe d. Chirurgen], Flensburg: Stephenson
1974 Hanny Steiner: Die scharfe Nichte der Frau Wirtin, Flensburg: Stephenson
1977 Petra Sander: Trio d'amour, Flensburg: Stepehnson (überarb NEA von : Ein Arzt zwischen zwei Frauen)
1973 Petra Sander: Die Fremdgängerin, Flensburg: Stephenson
1973 Petra Sander: Lass jucken, Rosita, Flensburg: Stephenson
1974 James Barrick: Wer bums Gloria R., Flensburg: Stephenson

SONSTIGES
1931 Krakatau am 9. November 1918: Ein symbol. Schausp. in 4 Aufz, Dresden: Laube
1936 Nicolaus II.: der letzte Zar ; Schauspiel in 4 Akten, Vlg G. Stargaard
1939 Gulnar Eng: Drama in 4 Akten, Braunschweiger Bühnenverl. Limbach,107 S. ; 8 Text Maschinenschr. vervielf.
1940 Christine Wasa Schausp. in 3 Akten ; Regie- u. Soufflierbuch Dreiklang-Dreimasken-Bühnen- u. Musikverl., Flensburg, Grenzland-Theater. 18. Okt. 41
1941 Karl X. Gustav, König von Schweden: Schausp. in 3 Akten,Dreiklang-Dreimasken-Bühnen- u. Musikverl.,
1942 Nordlicht (Gulnar Eng): Tragödie in 3 Akten, Die Wende, 80 S. ; 8 [Maschinenschr. autogr.]
1942 Christoph Columbus, Ein Schauspiel in 3 Akten um den großen Entdecker, Berlin: Die Wende, UA Mannheim Nationaltheater 3.1.1942
1942 Taifun: Eine Tragikomödie in 3 Akten, Berlin: Die Wende
1942 Theater (Komödie) Berlin: Die Wende, 87 S. ; 8 [Maschinenschr. autogr.]
1937 An des Himmels Toren: Schausp. in 5 Aufz,  München: Höfling
 

*** E N D E ***

last update. 8-3-2007
last update 20.11.2010
last update 2.9.2012

H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de