Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Stauch, Wolfgang
BIOGRAHIE: * 15.10.1968 in Contwig / Zweibrücken

Wolfgang Stauch studierte Germanistik und Sozialkunde in Saarbrücken und arbeitete als freier Journalist in den Bereichen Sport und Unterhaltung. Er lebt in Saarbrücken und München.
Nach den ersten beiden belletristischen Veröffentlichungen schrieb Wolfgang Stauch überwiegend für Fernsehen und Film. Er verfasste zunächst in Zusammenarbeit mit Arno Wolff Drehbücher für die RTL-Serie »Die Wache« und schrieb  als Alleinautor die Vorlagen für einige große Unterhaltungsfilme für die ARD. Schließlich stieß er als Autor zu dem Team der ZDF-Reihe UNTER VERDACHT.

Aus einem "Werkstattgespräch" mit dem Autor (Vollständig auf dessen Homepage nachzulesen):
"Zu schreiben begonnen hatte Stauch, der 1968 in Zweibrücken, Rheinland-Pfalz, geboren wurde, bereits gegen Ende seiner Schulzeit: Dabei handelte es sich zunächst um Satiren und Gedichte. Während seines Studiums der Germanistik und Sozialkunde in Saarbrücken kam es dann zu der bis heute andauernden Verbindung mit dem Suhrkamp Verlag. Verlagslektor Christian Döring brachte zwei kürzere Prosastücke Stauchs, »Die fette Nelly« und »Der Unglücksberg«, in der 1990 erschienenen Suhrkamp-Anthologie "Erste Einsichten" unter, bevor er den damals Zweiundzwanzigjährigen ermutigte, einen Roman zu schreiben. Innerhalb nur eines Jahres entstand dann "Eine schlechte Geschichte" - eine Erzählung, die sich Erzählen und Genese, nicht zuletzt die Erprobung von Fiktionalität, selbst zum Thema macht."

Neben anderen Preisen erhielt Wolfgang Stauch ein Arbeitsstipendium des saarländischen Kultusministeriums und den Förderpreis zum Kunstpreis Rheinland-Pfalz.

Wolfgang Stauch im Literaturlexikon Rheinland-Pfalz
http://www.literatur-rlp.de/db_suche.php?autor=Stauch%2C+Wolfgang

Wolfgang Stauch bei crew united
http://www.crew-united.com/?mov=86508

Wolfgang Stauch bei WIKIPEDIA
http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Stauch



KRIMINALROMANE:
2000 Brubecks Echo. Kriminalroman, Suhrkamp, OA


ANDERE BÜCHER:
1992 - Eine schlechte Geschichte. Roman, Suhrkamp, OA


FUNK: Hörspiel
1995  Der Vogelbaum, SR 50 Min
1999 (gem mit Thomas Wolter) Der Unglücksberg, SR, 48 Min


FERNSEHEN:
1999 (Evelyn Hamanns) Geschichten aus dem Leben (Fernsehserie, ZDF) eine Folge
2004 Der weiße Afrikaner (englischer Titel: Platinium)  (Fernsehfilm, zwei Teile, je 90 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Martin Enlen) Erstaufführung: 3./4.11.2004 ARD
2004 Eine zweimalige Frau (Fernsehfilm, Ziegler für ARD, 90 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Karen Müller) Erstaufführung: 17.9.2004 ARD
2007 Preussisches Liebesglück - Eine deutsche Familie aus Afrika (Doku, 58 Min, time prints film für RBB/arte) (Drehbuch: Wolfgang Stauch nach den Recherchen von Gorch Pieken, Regie: Sönke el Bitar) EA 2. 11. 2007, arte
2007 Unter Verdacht - Hase und Igel. (Serienfilm. pro GmbH für arte/ZDF. 90 Min) (Drehbuch Wolfgang Stauch. Regie Ed Herzog)  EA 10.08.2007 ARTE
2007 Unter Verdacht - Das Geld anderer Leute. (Serienfilm pro GmbH für arte/ZDF. 90 Min) (Drehbuch Wolfgang Stauch. Regie Achim von Borries.)
2008 Unter Verdacht - Brubeck (Serienfilm pro GmbH für arte/ZDF. 90 Min) (Drehbuch Wolfgang Stauch nach Motiven seines Romans "Brubecks Echo". Regie: Ed Herzog) EA 29.8.2008/arte
2009 Batya Gur: Die Seele eines Mörders (Krimiverfilmung. MME/filmpool für ZDF, 90 Min), (Drehbuch: Wolfgang Stauch nach dem  Roman "Denn die Seele ist in deiner Hand" von Batya Gur, Regie Peter Keglevic) EA  16-11-2009 ZDF
2009 SOKO Köln - Das letzte Kölsch (Serienepisode, Network Movie für ZDF, 45 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Michael Schneider) EA 3.3.2009
 
2009 Marie Brand und das mörderische Vergessen (Serienfilm, 90 Min,  Cologne Film für ZDF) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Florian Kern) EA 16.12.2009 ZDF
2010 Das Duo - Mordbier (Serienfilm, TV60 für  ZDF, 90 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Markus Imboden) EA 15.10.2010 ZDFneo/16.10.2010 ZDF
2010 Unter Verdacht - Laufen und Schießen (Serienfilm, EIKON-Film für ZDF/arte, 90 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Ed Herzog) EA 10.12.2010 arte
2011 Polizeiruf 110 - und raus bist du (AT: Die Füchse) (Serienfilm, filmpool für NDR, 90 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Christian von Castelberg) EA 22.05.2011 ARD

2011 Männer und Frauen im besten Alter <aka: 2 Großväter und ein Baby> (Fernsehfilm, 90 Min. mementoFilm für NDR/Degeto) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Felicitas Darschin)

2012 Polizeiruf 110 - Die Gurkenkönigin (Serienfilm, EIKON für RBB,  90 Min ) Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Ed Herzog) EA 15.04.2012

2012 Marie Brand und das Lied von Tod und Liebe (Fernsehfilm, 90 Minuten, ZDF) (Buch: Wolfgang Stauch und Khyana el Bitar, Regie: Christiane Balthasar) EA 15.11.2012 ZDF

2012 TATORT - Das Wunder von Wolbeck (Serienfilm, Colonia für WDR, 90 Min) Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Matthias Tiefenbacher) EA 25.11.2012 ARD

2013 TATORT - Happy Birthday, Sarah (Serienfilm, Maran-Film für SWR, 90 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Oliver Kienle) EA 1.12.2013

2013 TATORT - Die schöne Mona ist tot: (Serienfilm, Maran-Film für SWR, 90 Min) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie: Ed Herzog) EA 3.2.2013

2014 Der Andi ist wieder da (Fernsehfilm, Maran Film für SWR/ARD) (Drehbuch: Wolfgang Stauch, Regie:Friederike Jehn) EA 19. Juni 2014 beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen / 18.3.2015 ARD

In Vorbereitung
20xx Amnesie (Fernsehfilm, network moovie für ZDF) (Drehbuch: Wolfgang Stauch nach dem Roman von Michael Robotham, Regie: N.N.)





SONSTIGES: Prosa
1990 - Die fette Nelly, Der Unglücksberg, in: Erste Einsichten. Neueste Prosa aus der Bundesrepublik, herausgegeben von Christian Döring und Hajo Steinert, Suhrkamp
1995 - Joseph Hartmann stellt sich vor in: Lesen im Buch der edition suhrkamp, herausgegeben von Christian Döring, Suhrkamp,


Homepage von Wolfgang Stauch
-----
http://www.wolfgangstauch.de/
------


last update 11.9.2005
last update 7.2.2007
last update 28.8.2008
last update 17-11-2009
last update 17.3.2015


H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de