Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Biebricher, Rolf
BIOGRAPHIE:
 * 26.1.1931 in Wiesbaden
+ 1.12.1997 in Wiesbaden


Rold Biebricher: Mord! Schauplatz ZürichRolf Biebricher wurde 1931 in Wiesbaden geboren und trat nach Abschluß seiner Schulzeit bei einer Tageszeitung als Volontär ein.  Seit 1949 war er als Journalist tätig, er arbeitete als Redakteur für verschiedene deutsche Tages- und Wochenzeitungen und war Rundfunk-Mitarbeiter. Als freier Journalist schrieb er Reportagen über Jugend- und sozialpolitische Themen und unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlichte er Reportagen und Kurzgeschichten (wahrscheinlich Krimis).

Er schrieb über 25 Kriminalhörspiele, zwei Bühnenkrimis, Funksatiren und zahlreiche Erzählungen und Feuilletons für die Tages- und Wochenpresse. 1963 war er Redakteur in einem Public-Relations-Büro der Landesregierung in seiner Heimatstadt Wiesbaden.

Rold Biebrichers Romane stehen deutlich in der Reihe der meist "heiter" erzählten Unterhaltungskrimis der sechziger Jahre, in denen noch nichts von sozialen Engagement zu spüren war, das das Genre später erfasste. In seinen Storys, die über Jahre im Programm des Saarländischen Rundfunks als "Mitternachtskrimis" ausgestrahlt wurden, erwies sich Biebricher als Meister der kurzen, pointierten Erzählung.
Für seinen Kriminalroman-Erstling  MORD! SCHAUPLATZ ZÜRICH erhielt er den Edgar Wallace Preis 1963.




Rold Biebricher: Mord! Schauplatz ZürichKRIMINALROMANE:
1963 Mord! Schauplatz Zürich (Goldmann 1265) OA
1982 Die bewußte Geschichte (Goldmann 5622) OA
1984 Schade, daß Sie eine Leiche sind (Goldmann 5645) OA
1988 Ein Schloß in Graubünden,  Goldmann 5063, OA












ANDERE BÜCHER:
1984 Wilhelm Leuschner, Auftrag und Verpflichtung  : biographraphische  Würdigung des Innenministers  des Volksstaates Hessen und Widerstandskämpfers  gegen den Nationalsozialismus; am hessischen Verfassungstag  werden Bürger, die sich für die demokratische  Gesellschaft eingesetzt haben, mit der Wilhlem-Leuschner-Medaille  ausgezeichnet  / [hrsg. vom Hessendienst der Staatskanzlei. Red.: Rolf  Biebricher] Wiesbaden : Hessendienst, 
1985 Hessen  sehen  und erleben  : e. Mitmach- u. Entdeckungsbuch - von d. Altenburg bis zum Zeppelinmuseum, vor allem für Jugendliche / [hrsg. vom Hessendienst d. Staatskanzlei. Red. Rolf Biebricher]
1986 Hessisches Gemeinde-Lexikon - e. Handbuch über d. Städte, Gemeinden u. Landkreise in Hessen von Aarbergen bis Zwingenberg mit vielen Informationen, Daten u. Fakten aus Geschichte u. Gegenwart,  Wiesbaden : Hessendienst d. Staatskanzlei
1988 Wilhelm Leuschner, Auftrag und Verpflichtung  : biograph. Würdigung d. Innenministers  d. Volksstaates Hessen u. Widerstandskämpfers  gegen d. Nationalsozialismus; Dokumentation  d. Festaktes d. Verleihung d. Wilhelm-Leuschner-Medaille  zum hess. Verfassungstag  1987 / [hrsg. vom Hessendienst d. Staatskanzlei. Red.: Rolf Biebricher] Wiesbaden : Hessendienst, 1988
1990 Schlösser, Burgen, alte Mauern -  Wiesbaden : Hessendienst der Staatskanzlei [Konzept, Red. und Gestaltung: Rolf Biebricher]
1992 Hessen heute : ein modernes Land mit Tradition / Die Hessische Landesregierung. [Hrsg. vom Hessendienst der Staatskanzlei. Text und Red.: Rolf Biebricher  ...] Hessendienst <Wiesbaden>
1993 Wilhelm Leuschner, Auftrag und Verpflichtung  : biograph. Würdigung d. Innenministers  d. Volksstaates Hessen u. Widerstandskämpfers  gegen d. Nationalsozialismus; Dokumentation  d. Festaktes d. Verleihung d. Wilhelm-Leuschner-Medaille  zum hess. Verfassungstag  am 1. Dezember 1992 in Schloß Biebrich / [hrsg. vom Hessendienst d. Staatskanzlei. Red.: Rolf Biebricher] Wiesbaden : Hessendienst, 1993



FUNK: (Hörspiele)
1969 Besuch am Abend, SR 40 Min
1969 Angst im Schloß, SR 37 Min
1970 Peter Armstrong lebt gefährlich (11 Serials mit je 4 bis 5 Teilen, 7 bis 10 Min pro Teil) SR
1971 Hier bedient sie John MacNelly (5-Teiler)
1972 Man wird von Ihnen hören, SR, 35 Min
1972 Mit den besseren Tricks, SR 28 Min
1972 Ein Haus mit Vergangenheit, 30 Min
1973 Schöne Ferien Mrs Taylor, 33 Min
1973 Der Zeuge, SR, 29 Min
1973 Das Glashaus, SR, 33 Min
1973 Doppelstreife, SR, 33 Min
1973 Ein Haus mit Vergangenheit, SR, 30 Min
1979 Ferienglück HR, 13 Min,24. Mai 1979

Beiträge zur Reihe "Papa, Charly hat gesagt..."
1992 Das Benefizspiel SR/SWF , 3 Min 24. Oktober 1992, SR
1993 Der Anrufbeantworter SR/SWF, 4 Min 13. Februar 1993, SR
1993 Die Abschiedsrede, SR/SWF 4 Min 7. August 1993, SR
1993 Restaurant erster Güte, SR/SWF 4 Min, 12. Juni 1993, SR
1994 Aller Anfang ist schwer, SR/SWR 4 Min 7. Mai 1994, SR
1994 Papas Minister, SR/SWF 4 Min, 19. November 1994, SR

Zwischen 1971 und 1975 zahlreiche Kriminalerzählungen für den SR


SONSTIGES:
1971 Verzeihen Sie, daß ich schieße ( Kriminalstück in 4 Bildern )
1971 Gefährliche Gäste ( Bühnenstück)


update: 16. April 1999
last update: 27.1.2005
last update 3.9.2014

*** E N D E ***



 

H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de