Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Stalmann, Reinhart

BIOGRAPHIE:
* 5.6.1917 in Shanghai
+ 6.6.2002 in München (?)

Benutzt Pseudonym:
Stefan Olivier,
Stalmann Olivier, bzw Stalmann-Olivier,
gem mit anderen: "Hans Ulrich Horster"

Reinhart Stalmann war im Krieg Offizier und "erlitt den Schock seines Lebens durch die Erkenntnis, dass er fünf Jahre lang für die Ziele einer offensichtlich kriminellen Führungsclique gekämpft hatte".
Als Journalist suchte er nach dem Krieg die niederschmetternden Tatsachen und deren Hintergründe zu erforschen. Seinen Hauptinformanten fand er dabei in Eugen Kogon ("Der SS-Staat"), der ihm bei den Recherchen zu seinem KZ-Roman "Überleben ist alles" zur Seite stand.
"Mit erstaunlichem Einfühlungsvermögen schildert Stalmann die Atmosphäre des Konzentrationslagers dieseits und jenseits des elektrischen Zaunes, beschreibt die Front, die Etappe, die Heimat und deren typische Figuren. Der Roman verfolgt die Spur der Hauptfigur des Oberleutnant Boysen bis in die Anfangsjahre der Bundesrepublik"

Ende 1954 wechselte Reinhart Stalmann zum STERN, wo er unter anderem medizinische und psychologische Themen bearbeitete und als "Stefan Olivier" einige Fortsetzungsromane schrieb, die zu den erfolgreichsten ihrer Zeit gehörten.

Reinhard Stalmann studierte als über Fünfzigjähriger Psychologie und Psychopathologie und promovierte an der Universität Zürich zum Dr. phil. Er arbeitete an verschiedenen Psychiatrischen Kliniken als Pfleger und Ko-Therapeut und war anschließend als klinischer Psychologe und Psychotherapeut in München tätig. Er veröffentlichte eine Reihe von Fachbüchern aus diesem Bereich und trat unter anderem als psychologischer Experte in der ZDF-Reihe "Ehen vor Gericht" auf.

Über "Die Kavaliere von Kanada"
Wilhelm G. Dittmer: Porträt der Anständigen , in DIE ZEIT  12. Februar 1953
http://www.zeit.de/1953/07/portraet-der-anstaendigen

Über die Auseiandersetzung mit Eduard Rhein über die Autorenschaft der Hör Zu-Romane:
Sagen wir, 40 Millionen,  in Spiegel 36/1985
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13513994.html   archive.is: https://archive.today/YpzMP




KRIMINALROMANE
1956 Stefan Olivier: Die Blumen der Unschuld, Fortsetzungsrom, STERN, Buchausg Bastei. NEA Naumann&Göbel
1973 Stefan Olivier: Drei tote Bienen, Bergisch-Gladbach: Bastei Palette Nr 4


ANDERE BÜCHER
1951 Staub, Limes-Verlag
1952 Die Kavaliere von Kanada, Limes-Verlag (NEA 1958 als "Die Ausbrecherkönige von Kanada")
Der Engel mit dem Flammenschwert
1955 Stefan Olivier: Alle Himmel stehen offen, Fortsetzungsrom, STERN, Buchausg Bastei Lübbe 1981 ; Bd. 11167
1958 R. Stalmann: Die Ausbrecherkönige von Kanada, Vlg der Sternbücher (NEA von "Die Kavaliere von Kanada")
1956 Stefan Olivier: Die Blumen der Unschuld, Fortsetzungsrom, STERN, Buchausg Bastei. NEA Naumann&Göbel
1958 Reinhart Stalmann: Bis zur letzten Stunde, München: Heyne
1966 Reinhart Stalmann: Arzt müsste man sein,. Nannen / spectrum-Verlag
1983 Stefan Olivier: Ball der einsamen Herzen, Fortsetzungsroman, Buchausg Bastei, NEA Naumann&Göbel
1983 Stalmann Olivier: Die Legionäre, Wiesbaden: Limes
1982 Stalmann Olivier: Überleben ist alles : e. dt. Schicksal 1943 - 1958 , Gütersloh: Bertelsmann
1969 Reinhart Stalmann: Gille und der Gammler, München: F. Schneider
1972 Reinhart Stalmann: Alarm im Raumschiff, München: F. Schneider
1971 Reinhart Stalmann: Sein großer Freund vom anderen Stern, München: F. Schneider
1979 Reinhart Stalmann: Mein geheimnisvoller Freund, München: F. Schneider
1981 Die barmherzigen Schwestern, Bergisch-Gladbach: Bastei Palette Bd. 14118

Fachbücher
1972 Reinhart Stalmann und Stefan Olivier: Geliebte Genossin. Die Lebensgeschichte der Helga Wannenmacher. Gütersloh: Bertelsmann
1979  Geheimnis  Psychosomatik - Wenn die Seele leidet, wird der Körper krank, München: Kindler

1982 (als Hg) Kindlers Handbuch Psychologie, München, Kindler (später NEA "Knaurs Handbuch Psychologie)
1984 Psychosomatik : wenn die Seele leidet, wird der Körper krank ; ein Therapeut erklärt Fälle aus der Praxis, erweiterte Taschenbuchaus von "Geheimnis Psychosomatik", Frankfurt: Fischer

1984 Guten Tag, Traurigkeit : ein psychologisches Brevier über den Umgang mit sich selber und mit anderen, München: Herbig / Universitas

1999 Lieber Jonathan : ein Fahneneid und drei Karrieren 1917 - 1997 ; Erinnerungen für den Enkel - und für andere /  Berlin: Frieling


FILM/FERNSEHEN

<in Bearbeitung>




Homepage von
---

---

***ENDE***

last update  26.7..2014

H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de