Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Winges, Stefan


Biographie: *17.7.1957 in Rheydt.

Stefan Winges studierte in Bonn Philosophie, Germanistik und Komparatistik (MA) und ist als Antiquar und als Lehrer für Kampfsport tätig. 
Er debütierte 2000 mit der Sherlock-Holmes-Pastiche* DER VIERTE KÖNIG als Krimi-Autor. In dem Titel löst Sherlock Holmes 1896 einen Kriminalfall in Köln, ähnlich ist TOD AUF DEM RHEIN aufgebaut, in dem es Holmes und Watson im Jahr 1903 nach einem Ausflug nach Ägypten wieder in die Domstadt verschlägt. Mit HONOLULU BABY, einem im gegenwärtigen Köln angesiedelten Roman, wurde Winges 2003 für den Friedrich Glauser-Preis nominiert.
Mit EIN DREI TASSEN-PROBLEM begann Stefan Winges eine Reihe von regionalisierten historischen Kriminalromanen nach dem Sherlock Holmes Modlel um den Kölner Ermittler Marius van Larken, der um Köln zur Mitte der 19. Jahrhunderts ermittelt.
Mit "Ehrenfeld-Blues" kehrte er 2016 zu einem zeitgenössischen Setting zurück.

Kurzkritik zu "Ehrenfeld-Blues"
http://krimiblog.blogspot.de/2016/12/stefan-winges.html

Stefan Winges bei WIKIPEDIA:
http://de.wikipedia.org/wiki/Winges


Kriminalromane
2000 Der vierte König – Ein Fall für Sherlock Holmes, Emons, OA
2003 Honolulu Baby, Emons, OA
2004 Tod auf dem Rhein – Ein Fall für Sherlock Holmes, Emons OA
2010 Ein Drei-Tassen-Problem, Köln: Emons, OA
2010 Mord im Afrika-Club, Köln: Emons OA
2011 Süßes Alibi - van Larkens dritter Fall, Köln: Emons, OA
2016 Ehrenfeld-Blues, Köln: Emons, OA




FUNK
2008 Ein Drei-Tassen-Problem, 50 Min, WDR



Sonstiges
2005 Der vierte König [Tonträger] Gelesen von Vittorio Alfieri, Frechen : Delta Music 4 CDs
2006 Honolulu Baby [Tonträger] / Gelesen von Thomas Krause. Ausgew. und hrsg. von Volker Neuhaus. Regie: Dana Geissler, Frechen : Delta Music 4 CDs ; 12 cm


Homepage von Stefan Winges
-----
http://www.stefan-winges.de
----






* Pastiche = Der Pastiche (von ital. pasticcio) stellt eine Sonderform der Parodie dar, weil hier der satirische, komische oder polemische Akzent völlig fehlt. Das heißt, die parodistische Nachahmung der textuellen Vorlage ist beim Pastiche von der Hochachtung des Originals geprägt. Der Pastiche erweist der Vorlage gewissermaßen die Ehre. Unter dem Begriff Pastiche lassen sich alle Formen von Nachahmungen fassen, die "in der Art von ..." geschrieben sind, ohne die Vorlage anzugreifen.

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pastiche

last update. 8.6.2005
last update 16-10-2009
last update 12.2.2017

H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de