http://businessplace.info/166-aviakompaniya-tatarstana-prervala-polety.html
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Müller-Piper, Renate

Biografie: * in Braunschweig

Renate Müller-Piper  studierte Pädagogik in Göttingen, arbeitete als Komparsin und Lehrerin, mit Schwerpunkten Deutsch und Kunsterziehung.
Sie veröffentlichte vor allem Kriminalgeschichten, Erzählungen,  Satiren, Feuilletons.
In ihren Krimis richtet sie den Scheinwerfer auf das aus dem ‚Alltäglichen‘ erwachsende Verbrechen, auf die alten Themen: Liebe, Eifersucht, Hass, Habgier, Missgunst, Mobbing ...

1987 Preisträgerin des Kurzkrimiwettbewerbs vom Kulturrat Göttingen für "Porsche extra".





Kriminalerzählungen
1988 Porsche extra, in: Krimi-Jahresband, Hrsg. Bernhard Matt, Heyne;
1990 Ausgeträumt, in: KillerLadies, Hrsg. Bernhard Matt, Heyne;
1991 Beethoven fürs Brüderlein, in: Krimi-Jahresband, Hrsg. Bernhard Matt, Heyne;
1992 Endstation Friedhof, Krimi-Jahresband, Hrsg. Bernhard Matt, Heyne;
1995 Lebe wohl, Liebling!, in: Haffmans Krimi-Jahresband, Hrsg. Gerd Haffmans u. Bernhard Matt, Heyne;
1996 Eine Frau, die man nicht vergißt, in: Mord light, DIE-Reihe, Das Neue Berlin, Hrsg. Karen Meyer;
1996 Kopfüber. Kopfunter, in: Haffmans Krimi-Jahresband 1996, Hrsg. Bernhard Matt, Heyne;
1997 Lilos Liebster, in: Haffmans Krimi-Jahresband 1997, Hrsg. Gerd Haffmans u. Bernhard Matt, Heyne;
1997 Norberts Nixe; in: Himmelsmacht und Teufelswerk, Hrsg. GEDOK Hannover, Verlag Lax Hildesheim;
1998 Mutter, Tochter, Sohn, in: Mordsweiber, Hrsg. Anneli von Könemann, Elefanten Press;
2000 Galgenfrist, in: Rheinleichen, Hrsg. Ingrid Schmitz u. Ina Coelen, Emons;
2001 Tinas Tod, in: Das Verbrechen lauert überall, VdC;
2001 Blut geleckt, in: Teuflische Nachbarn, Hrsg. Ingrid Schmitz u. Ina Coelen, Scherz;
2001 Todestag, in: Mordlichter, Hrsg. Peter Gerdes, Leda,
2001 Rosen für Ricarda, in: Greiffenstein, Hrsg. Tatjana Kruse u. Anneli von Könemann, KBV
2001 Fit for Life, in: Tödliche Beziehungen, Hrsg. Ingrid Schmitz u. Ina Coelen, Emons
2002 Kaffee macht munter, in: Mit 66 Jahren, da fängt das Morden an, Hrsg. Ralf Kramp, Scherz;
2002 Ferdis Fehler, in: Der Ferienkrimi – Ein mörderischer Sommer, Hrsg. Ralf Kramp, Scherz;
2002 Sithas Sohn, in: Die vielen Tode des Herrn S., Hrsg. M. Bach, I. Coelen u. Ingrid Schmitz, Emons;
2002 Karos Klimbim, in: Mörderisch kalt, Hrsg. Ralf Kramp, Scherz;
2003 Radisupp‘n, Enzian und Wolpertinger, in: Bayerisches Mordkompott, Hrsg. Billie Rubin, Leda;
2003 Weiß beruhigt, in: Mords-Appetit, Krimi-Leckerbissen vom Niederrhein, Hrsg. I. Coelen u. I. Schmitz;Leporello;
2004 Reise nach Rees, in: Mord am Niederrhein, Hrsg. Jürgen Kehrer, Grafit;
2004 Von langer Hand, in: Mord ist die beste Medizin, Hrsg. M. Buttler u. A. Guggenheim, Scherz;
2004 Go Ginseng!, in: Tatort FloraFarm, Hrsg. Gesine Wischmann, Juwi MacMillan Group
2005 Ein Weihnachtsmann zu viel! , in Krimikalender  vom Niederrhein, Leporello Verlag Krefeld Herbst
2006 Fingerspitzenküsse in Waldesch, in: Tatorte, Kontrast Verlag Pfalzfeld 2006,
2007 Familienbande, in: Tee mit Schuss, Leda Verlag Leer 2007,
2009 Schweben, in: Mord an der Schwebefähre, Verlag Atelier im Bauernhaus Fischerhude
2009 Kopfschmuck, in: Todschick, Leporello Verlag Krefeld
2009 Lach leise!, in: Im Morden was Neues, Wellhöfer-Verlag Mannheim
2010 Selbst schuld, in: Friesisches Mordkompott - Süßer Nachschlag‘)Leda Verlag Leer,
2011 Tabula rasa, in: Muscheln, Mousse und Messer, Conte Verlag Saarbrücken,


ANDERE BÜCHER
1992 Behütet und betucht’, Neue Satiren, Braunschweig : EinfallsReich

Seite erstellt: 8.10.2005
last update: 29.....5.2011


H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de